Kapitel 7:  Maathes und die Gerichtbarkeit

                                             

Lieber Leser!
Wenn Ihnen noch ein Witz oder eine Geschichte einfällt, freue ich mich, wenn Sie mir schreiben. Einer Veröffentlichung mit Namensangabe des Verfassers steht dann wohl kaum was im Wege. Viel Spass!

Richter zu dem Zeugen Matthias Fischer: "Sie haben also den in Tätlichkeiten ausartenden Streit der Eheleute mit angesehen. Haben Sie Ärgernis daran genommen?"
Maathes: "Naan, eich waor fruh, dat eich emaol zukugge konnt."
Maathes kam nach zwölf Uhr nachts bekneipt und laut lachend über den Marktplatz, wo ihm ein Polizist entgegen trat und ihn anschnauzte: "Wissen Sie nicht, dass der neue Polizei-Erlass vorschreibt, dass man nach zwölf Uhr still und ruhig nach Hause gehen muss?"
Maathes: "Joa, dat waass ein ganz gut, awer eich giehn jao och noch net haam!"

©2

Maathes wurde nachts von Polizisten angetroffen, wie er schlafend auf dem Bürgersteig vor der Wirtschaft Thelen, Ecke Dietrich- und Fleischstr, sass. Sie weckten ihn und fragten: " Maathes, wat michs dau widder hei ze sötzen?"
Maathes: "Eich ruhe meich e bösschen aus." Schon war Maathes wieder eingeschlafen. Die Polizisten nahmen ihn kurzerhand mit auf die Wache, damit er dort seinen Rausch ausschlafe. Nachts kommt der diensttuende Beamte, ein lustiger Trierer, die Runde machen, und wie er den Maathes sieht, der erst vor ein paar Tagen auf der Wache war, fragte er ihn: "Wufier böss dau schunst widder dao, Maathes?"
Maathes: "Eich haon en d'r Fleischstraoss off'm Trottoar gesääss on haon e bösschen geschlaof, dao kaomen de Polizeien on haon meich metgeholl."
Beamter: "Gell, wie gewiehnlich nochemaol de Panz voll?"
Maathes: "Jao, Här Kommissar, allen zwei Polizeien." 
Richter, vor dem Maathes steht, weil er im Suff einen Mitbürger, der ihm auf dem Heimweg in die Schnittmuster-Bahn geriet, masslos beschimpft hatte:
"Wie kommt es dass Sie sich der Schimpfworte "Du lausiger Spitzbub, Du nichtsnutziger Besen, Du Birnenbatz" (Maathes dazwischenrufend: "Dau Bierebaotz haon eich gesaot, net Birnenbatz"), die Sie dem Kläger gegenüber gebraucht haben, plötzlich wieder entsinnen? In der Voruntersuchung haben Sie behauptet, alle diese beleidigenden Ausdrücke vergessen zu haben."
Maathes: "Eweil, wu eich dä Kärel widder siehn, faale m'r die Ausdröck all widder en."
 
zurück zur Übersicht     nach oben     weiter
Quelle der Zeichnungen: ©1 P. Gerth - ©2 A. Rentschler "Witze und Spässe vom Fischers Maathes" 1952